Robben am Südstrand

Dies und Das und Jenes Was
Antworten
Gitta
Beiträge: 271
Registriert: So 8. Mär 2009, 19:36
Kontaktdaten:

Robben am Südstrand

Beitrag von Gitta » Mi 13. Jul 2016, 14:13

Ich hab mal eine Frage. Ich seh durch die Webcam immer eine ansehnliche Population von Robben am Südstrand liegen.
Gibt es da keine Probleme mit den Badegästen ? Ich habe selber keine Angst, aber einmal hab ich mich doch
erschrocken, als ich gemütlich auf dem Rücken treibend im Meer eine Robbe zu meinen Füßen auftauchte und
mich neugierig ansah. Ja, ich weiss.. man kann und will die Tiere nicht verjagen, aber es werden ja immer mehr. Und man
soll sich ihnen nicht nähern. 30 Meter Abstand..
Dies war nur eine Frage und keine Kritik.
Grüße aus NRW, Gitta

Gitta
Beiträge: 271
Registriert: So 8. Mär 2009, 19:36
Kontaktdaten:

Re: Robben am Südstrand

Beitrag von Gitta » Mi 28. Sep 2016, 10:43

Keine Reaktion, keine Erlebnisse ???? Mir ist klar, dass dies ein Problem ist, wo keiner was dafür kann.
Die Robben sind überhaupt nicht scheu, die Population wird immer größer, sie stehen unter
Naturschutz, aber haben wir Menschen keine Rechte ?
Ich hab da einen interessanten Artikel zu diesem Problem gefunden.

http://www.taz.de/Helgoland-warnt-nicht ... /!5339051/

Liebe Grüße, Gitta

Benutzeravatar
Ingrid Bartnik
Beiträge: 469
Registriert: Mo 9. Mär 2009, 12:39
Kontaktdaten:

Re: Robben am Südstrand

Beitrag von Ingrid Bartnik » Mi 28. Sep 2016, 12:01

Hallo zusammen. ...... Ich kenne das leider nur zu gut :| war ja vom 22 August bis 15 September wie immer auf der Düne und auch ins Meer gegangen, zumal bei diesem Traumwetter dieses Jahr :D und hatte praktisch jedes mal Stress :x wegen gesundheitlichen Problemen ist mir Baden nur im Neoprenanzug möglich und wirklich JEDES MAL kam mindestens eine Kegelrobbe an und interessierte sich für mich. Ich hab schon Angst vor denen !!! Sind schließlich unsere größten Raubtiere (in Deutschland)...... Eine schwamm mir einmal durch die Beine und stupste mich auch noch an :shock: Es ist so leicht gesagt "Ruhe bewahren"; stimmt ja, aber wenn frau dann die Angst überkommt. ....... Das hat mir das Baden schon verleidet ...... Zudem hörte ich von vielen erfolgten Bissen, nicht immer dramatisch, aber dieses gehäufte Vorkommen, finde ich schon bedenklich !! Wenn ich jetzt noch höre Neo-Anzug erhöht das Risiko :o kann ich vielleicht bald garnicht mehr schwimmen gehen ...... Es ist kein Genuss immer um sich schauen zu müssen, hoffentlich kommt keine, bleibt "frommer Wunsch", kommt doch mindestens eine und dann ..... Wenn sie immer näher kommt oder unter Wasser anschwimmt und sie ist schnell !! und dann ..... siehe oben :shock:
Aber nicht das ich jetzt falsch verstanden werde. Ich habe nichts gegen die Robben, es sind ja offenbar nur einige die das machen, aber so eine Problematik war das in den früheren Jahren doch nicht oder täuscht mich meine Wahrnehmung ?? Wie man das Problem aber lösen könnte, tja, da habe ich keine Idee ...... Man kann doch nicht den Badestrand unter Wasser mit Zäunen sichern damit die nicht an die Schwimmer ran kommen :?: Freue mich immer noch das sie die Düne zur Geburt der Jungen auserwählt haben und soviele Jungtiere geboren werden. Offenbar leidet auch die Mehrzahl der Schwimmer unter dem Fehlverhalten einiger weniger menschlicher Dummköpfe, aber das auszumerzen wird wohl keiner schaffen :cry:

Marie
Beiträge: 86
Registriert: So 13. Jun 2010, 13:06
Kontaktdaten:

Re: Robben am Südstrand

Beitrag von Marie » So 2. Okt 2016, 08:56

@ Gitta
kann den Link nicht öffnen, bekomme leider eine Fehlermeldung


Habe in den letzten Wochen (öfter als sonst) die Webcam angeklickt,
 das schöne Wetter, die Schiffe und das bunte Treiben auf der Düne beobachtet
und um ehrlich zu sein, habe ich mich auch sehr gewundert, dass sich tagsüber so viele Robben am Strand aufhalten.

Wilfried
Beiträge: 173
Registriert: Do 6. Sep 2012, 11:18
Kontaktdaten:

Re: Robben am Südstrand

Beitrag von Wilfried » So 2. Okt 2016, 16:25

Der Link lautet: www.taz.de/!533901 , ein Artikel vom 23.09.2016 mit dem Titel 'Helgoland warnt nicht vor Robbenbiss.'
Beim Aufruf wird man nur mit Bezahlaufforderungen belästigt, die man mit 'weiter zum Artikel' ignorieren kann.
Hersteller von Mikrowellen-Geräten müssen ja auch warnen, daß man darin keine Haustiere trocknen darf, zumindest in den USA.
Wir gehören ja nicht in's Beuteschema der Robben und Seehunde und sind (als Badegäste) auch keine Nahrungskonkurrenten - von den Fischfangflotten will ich hier nicht reden! Auf der Hut sollte man beim Baden schon sein. Wir waren am vergangenen Wochenende von Freitag bis Montag noch 'mal auf der Insel, am Sonntag bei bestem Dünenwetter auf der Düne, und ich bin von der Mole zwischen Nordstrand und Aade schwimmen gegangen, zu dem eigentlichen Badebereich, der wegen Ebbe fast ganz trockenlag. Da waren zwei, drei Tiere ziemlich nahe, hielten aber Distanz und schauten nur mal neugierig (oder vorsichtig). Als wir im August Urlaub gemacht hatten, berichtete eine Frau beim Frühstück im 'Haus am Meer', daß sie beim Durchs-Wasser-schlendern zwar keinen Biß, aber Kratzer am Bein abbekommen hatte und verarztet werden mußte - vielleicht von Robben/Seehund-Seite nur spielerisch, aber wir haben ja nicht so ein dickes Fell wie die Tiere.
Herzliche Grüße vom Niederrhein!
Wilfried Haverkamp

Wilfried
Beiträge: 173
Registriert: Do 6. Sep 2012, 11:18
Kontaktdaten:

Re: Robben am Südstrand

Beitrag von Wilfried » So 2. Okt 2016, 16:34

Mist - hab' mich beim Link vertippt: www.taz.de/!5339051 . Wie oben angegeben, landete man auf einer Leserbriefseite der Taz.
Entschuldigung! Herzliche Grüße! Wilfried Haverkamp

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste