Viel belächelt

Pro und Contra zum Bürgerentscheid "Sind Sie für eine Landgewinnung durch eine Verbindung der beiden Inselteile Helgolands?".
Antworten
Benutzeravatar
Thorsten Falke
Administrator
Beiträge: 845
Registriert: Fr 6. Mär 2009, 00:51
Kontaktdaten:

Viel belächelt

Beitrag von Thorsten Falke » Fr 10. Jun 2011, 06:42

Hallo, Befürworter und Gegner einer Verbindung der beiden Inselteile!
Eines der Standbeine des Helgoland-Tourismus ist das Naturerlebnis. Die Seehunde und Kegelrobben am Strand, der Strand, das Meer, der Lummenfelsen als kleinstes Naturschutzgebiet der Welt und die vielen brütenden Vögel an der Westseite, der Langen Anna und auf der Düne. Womit ich beim Thema wäre. In die Klippe kommen die Katzen nicht oder nur sehr schlecht. Wenn die Landverbindung zum Inselteil Helgolands erst geschaffen ist, dann werden als erstes die Katzen nach ein paar Leckereien Ausschau halten und die bodenbrütenden Vögel werden kaum eine Chance haben. Ich prophezeie einen Totalzusammenbruch der Brutpopulation auf der Düne!
Und obwohl wir aus unserer Natur den touristischen Nutzen ziehen, werden diese Art Bedenken von vielen Helgoländern belächelt. Für sie bedeutet die Natur nichts und wegen so ein paar läppischer Vögel darf man doch die Landgewinnung nicht platzen lassen. Für die zählt nur der schnöde Mammon für den man nur zu gerne bereit ist, die Natur zu opfern.
Aber wie haben schon die Alten gewusst?
Wann begreift ihr, dass man Geld nicht essen kann?
Liebe Grüße
Thorsten

Renate
Beiträge: 14
Registriert: Mo 9. Mär 2009, 07:40
Kontaktdaten:

Re: Viel belächelt

Beitrag von Renate » Mo 13. Jun 2011, 17:29

Genau! Und mir kommt es vor, als säge man mit der Inselverbindung den Ast ab, auf dem man sitzt.
Die Insel ist mitten in einem meiner Meinung nach erfolgreichen Strukturwandel: weg vom billigen Massen-Tagesausflugsziel, hin zu Erholung, Qualität und einem besonderen Naturerlebnis draußen auf der Hochsee. Das belegen doch auch die gestiegenen Übernachtungszahlen von 30%. Diese Bemühungen und Invenstitionen vieler Vermieter und Hoteliers würden doch hinfällig. Welche Gründe sollen denn noch bleiben, warum man nach Helgoland fahren sollte, wenn die beiden Inseln verbunden sind? Die Einzigartigkeit dieses Kleinods wäre für immer zerstört. Die Risiken sind viel zu groß (es wurden hier im Forum schon viele aufgelistet von der Gefahr des "Verspekulierens" mit Bauruinen gigantischen Ausmaßes bis hin zur großflächigen Naturzerstörung). Keiner gibt den Insulanern die Garantie, dass sich alles zum Besten wendet.
Bewahrt Helgoland seinen Schatz: die Düne mit ihrer einmaligen Tierpopulation, Helgoland mit seinem unverwechselbaren Charme und die Börte, die einfach dazu gehört, wie der wundervolle und unverwechselbare Anblick der weißen Dampfer auf der Reede. Dank an Thorsten für dieses Forum - hoffentlich hilft's.

Gitta
Beiträge: 269
Registriert: So 8. Mär 2009, 19:36
Kontaktdaten:

Re: Viel belächelt

Beitrag von Gitta » Mi 15. Jun 2011, 18:23

Ich les alles hier mit großem Interesse. Hab folgenden Vorschlag.
Vielleicht ist es ja billiger, eine große Brücke zu bauen, dann kann jeder mal eben auf Stippvisite mit dem Auto nach Helgoland.
Äähh... aber dann brauchte man auch ein bisschen mehr Land... für die Parkplätze....

Das war sarkastisch gemeint... nicht ernst nehmen.
Ich bin auch gegen die Landverbindung.
Gruß aus NRW, Gitta

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast