Echten Widerstand gibt es nicht

Pro und Contra zum Bürgerentscheid "Sind Sie für eine Landgewinnung durch eine Verbindung der beiden Inselteile Helgolands?".
Antworten
Benutzeravatar
Thorsten Falke
Administrator
Beiträge: 829
Registriert: Fr 6. Mär 2009, 00:51
Kontaktdaten:

Echten Widerstand gibt es nicht

Beitrag von Thorsten Falke » Sa 28. Mai 2011, 18:13

Hallo!
Aus der "Badischen Zeitung" entnimmt man die Meinung des Helgoländer Bürgermeisters:

http://www.badische-zeitung.de/nachrich ... 24507.html

Echten Widerstand gibt es nicht und die Helgoländer sterben aus. Naja, ich habe den nicht gewählt!
Trotzdem könnte der Herr Bürgermeister meiner Meinung nach vor dem Bürgerentscheid etwas mehr Zurückhaltung üben. Das kommt mir schon sehr nach einseitiger Einflußnahme vor. Von einem Bürgermeister erwarte ich bei einem Bürgerentscheid Neutralität und Begründungen, die Hand und Fuß aufweisen. Hundert Millionen soll es kosten. Die Kostenaufstellung möchte ich bitte sehen. Die Banken haben auch schon Interesse. Oh Graus.

Meiner Meinung nach ist es an der Zeit, dass der Mensch lernt, dass es nicht immer nur auf Wachstum ankommt.

Und eine weitere meine Meinung ist, dass mit der Verbindung der beiden Inselteile erst recht der Helgoländer aussterben wird. ich sage nämlich, dass die Verbindung 500 Millionen Euros kosten wird und dadurch der Quadratmeterpreis solche Höhen erreichen wird, dass es für einen Helgoländer unmöglich sein wird, dort Grund und Boden zu erwerben. Das sind dann "Investoren" und die wollen da nur möglichst viel Gewinn rausziehen. Für Helgoländer bleibt der Job als Toilettenmann, Putzmann, Straßenkehrer. Und das ist dann nicht mehr Helgoland und die Insel wird zu einem von Fremden gelenkten Touristenkaff. Und weiterhin wird am 15. Oktober der letzte Gast die Insel verlassen, die achso tollen neuen Hotels auf der Landgewinnung werden verrammelt und den Winter über geschlossen. Am 1. Mai kann man dann mal langsam wieder anklopfen.
Zweifelhaft, ob bei den Aussichten überhaupt "Investoren" anbeißen. ich kann mich noch an die Arie mit dem neuen Bungalowdorf erinnern. Was für unverschämte Gewinne die "Investoren" mit dem Projekt erzielen wollten. Bis endlich die Gemeinde, also wir Helgoländer, die Sache in die Hand nahmen und die Bunaglows bauten.
Wenn ich überlege, was allein das ganze Vorgeplänkel kosten wird, Umweltverträglichkeitsprüfung, Munitionsräumung, Bauplanung......... Das wäre besser ausgegeben um zum Beispiel endlich noch mehr der Bungalows zu bauen.
Irgendwie kommt mir das Projekt Landgewinnung ein wenig vor wie das Projekt "Hummerschere". Ein bißchen Größenwahnsinnig und sehr unnütz.
Die Einnahmen soll mir mal jemand vorrechnen, die durch die Landgewinnung für die Helgoländer erzielt werden sollen. Huah, wir werden alle Millionäre. Hurra.
Nun denn, ich tippe auf unter 200 Befürworter der Landgewinnung. Und die machen im Moment ein bißchen Krach. Und zu Detlef Rickmers und seiner aussterbenden Insel: Was gut und stark ist steht an der Spitze und braucht sich nicht zu verändern. Und Helgoland ist gut und stark. Die Landgewinnung wie ein bösartiger Tumor, der das Helgoland für die Helgoländer sterben läßt. Übrig bleibt ein künstlich am Leben erhaltener Patient.
Was der Zweite Weltkrieg nicht geschafft hat,was die versuchte Auslöschung Helgolands durch die größte konventionelle Sprengung der Geschichte nicht geschafft hat, den Helgoländer von seinem Heiligen Land zu vertreiben, das wird die Landgewinnung schaffen.
Aber die Minderheit der Ja-Sager hat keine Chance, wenn alle zur Wahl gehen. Denn das ist wichtig: Nur abgegebene Wahlzettel zählen! Überzeugen Sie auch Ihre Altvorderen. Meiner ist auch so, der sagt auch: "Was soll ich da hin gehen, was habe ich davon? Das wird noch ein hartes Stück Arbeit, den zum Urnengang zu bewegen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Bei dieser Wahl ist es wichtiger sein Kreuz zu machen, wenn man dagegen ist, als wenn man dafür ist. Sonst kann es passieren, das die Minderheit der Ja-Sager den Bürgerentscheid für sich gewinnen kann, nur weil die Nein-Sager nicht gewählt haben.
Liebe Grüße
Thorsten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast