27.1.. Das Rätsel. Antworte hier!

Für die Rätselfreunde
UweN
Beiträge: 315
Registriert: So 8. Aug 2010, 20:31
Kontaktdaten:

Re: 27.1.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von UweN » Di 29. Jan 2019, 22:29

Ich denke auch, dass es sich um den ersten Bootslagerplatz direkt an der Ostkaje handelt.
Gruss. Uwe

Uwe Arenz
Beiträge: 165
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 13:44
Kontaktdaten:

Re: 27.1.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Uwe Arenz » Fr 1. Feb 2019, 17:12

Das ist die schöne kleine "Kneipe " von Rudolf dem III. Mensendiek auf dem
Bootslagerplatz bei der Bio im Hafengebiet. Ich möchte sie gerne mal benutzen mit
einer meiner Besucher-Gruppen....,

Gruss zum Wochenende, Ihr
Uwe Arenz

KatE
Beiträge: 1
Registriert: So 3. Feb 2019, 18:49
Kontaktdaten:

Re: 27.1.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von KatE » So 10. Feb 2019, 12:20

ich möchte die Antwort von @Frank Botter ein bisschen korrigieren. Sorry, Frank ;)

Das Deckshaus wurde seinerzeit Erich-Nummel Krüss angeboten, der es mit seinen Moats ausbaute in jahrelanger, penibler Kleinarbeit.
Diese Freunde waren die Männer, die einige Zeit vorher zusammen einen Segeltri in der Karibik machten. Das Boot das sie zu diesem Zweck charterten, hieß "Aquarius", deswegen hing (oder hängt?) im Deckshaus auch noch ein Schild mit "Aquarius-Crew".
Zu den Männern gehörte: Erich-Nummel Krüss, Uwe Ewerling (mein Vater), Willy-Claus Pählke, Friedel Wichers, Dieter Hobbje. (Vllt. habe ich da noch jemanden vergessen..?)
Jede einzelne Schraube ist aus Messing, jedes Stück Holz wurde handbearbeitet.
Der riesige Tisch ist von einem Freund der Aquarius-Crew ebenfalls handgefertigt worden.
Ich weiß nicht mehr wie viele Jahre das gedauert hat, aber es hat hin und wieder zu einigen Konflikten in den Familien geführt, weil die Männer jede freie Minute im Deckshaus mit dem Ausbau und dem ein oder anderen Bier verbracht haben.
Die Eigentümer waren IMMER die Männer der Aquarius-Crew, die Marine-Kameradschaft durfte da halt auch tagen.
Verkauft wurde es dann von den verbliebenen Crew-Membern an Rudi Mensendiek.

Ich kann mich an viele Feiern im Deckshaus erinnern, auch, als mein Vater und Erich-Nummel sich an einem Silvester fast mal mit Böllern in die Luft gejagt haben.
Auch, das hin und wieder mal jemand im Rausch in einem der beiden Alkoven übernachtet hat.

Benutzeravatar
Thorsten Falke
Administrator
Beiträge: 859
Registriert: Fr 6. Mär 2009, 00:51
Kontaktdaten:

Re: 27.1.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Thorsten Falke » So 10. Feb 2019, 15:17

Hallo KatE!
Danke für die Korrekturen und Ergänzungen! Das ist sehr interessant und läßt ein paar Gedanken an "die gute alte Zeit" wieder hoch kommen.
Liebe Grüße
Thorsten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast