25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Für die Rätselfreunde
Benutzeravatar
Thorsten Falke
Administrator
Beiträge: 828
Registriert: Fr 6. Mär 2009, 00:51
Kontaktdaten:

25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Thorsten Falke » So 25. Nov 2018, 14:13

Hallo Rätselfreund!
Ischa Freimaak ruft hier keiner.
Viel Erfolg beim Rätseln wünscht Dir
Thorsten

Strandbirkenolm
Beiträge: 77
Registriert: Di 26. Apr 2016, 20:50
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Strandbirkenolm » So 25. Nov 2018, 14:37

... denn ist das wohl am Falm beim "Zum Hamburger".

Dennis
Beiträge: 183
Registriert: Di 8. Apr 2014, 18:57
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Dennis » So 25. Nov 2018, 14:43

Moin zusammen,
Es ist ein Blick in die Bremer Straße. Die Hausnummer muss irgendetwas mit 200 sein. Beim Kochlöffel links rein in die Bremer Straße. Genauer bekomme ich es nicht lokalisiert.
Viele Grüße von der Ostseeküste
Dennis

Mr.Bean
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 07:21
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Mr.Bean » So 25. Nov 2018, 15:37

Die alte Polizeiwache in der Bremer Strasse.

Manni
Beiträge: 333
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 10:16
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Manni » So 25. Nov 2018, 16:43

Das müßte in der Bremer Strasse neben dem Felsen Krug sein.
War da nicht mal die Polizeiwache?


Gruß Manfred

Stephan
Beiträge: 35
Registriert: So 21. Aug 2016, 17:51
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Stephan » Mo 26. Nov 2018, 06:25

Das ist in der Bremer Straße, ich denke, die ehemalige Polizeiwache.

Der Neue
Beiträge: 58
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 05:24
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Der Neue » Mo 26. Nov 2018, 07:44

Unterland, Bremer Str, ca. das sechste Haus, da war mal die Polizeiwache untergebracht.

Frank Botter
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Mär 2009, 21:31
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Frank Botter » Mo 26. Nov 2018, 10:41

Das ist ein Blick auf die Versuchshäuser in der Bremer Straße. Zu Beginn des Wiederaufbaues wurden an dieser Stelle und im Bereich Hummergasse, Koksen Goat, Friesenstraße und Ol Komede Wai (Alte Theaterstraße) verschiedene Haustypen ausprobiert. In der Bremer Straße, unmittelbar vor dem Felsen, haben die Häuser teilweise Dachfaltungen, teilweise Bedachungen mit Pfannen, teilweise Betondächer. Durch die Dachfaltung wird die Verschattung durch den Felsen aufgefangen und die im Obergeschoss befindlichen Räumlichkeiten erhalten ausreichend Tageslicht. Ganz rechts im Bild befindet sich das Haus Nr. 230, mit der denkmalgeschützten Straßenlaterne. Dort wohnte lange Zeit die Familie Ledück. Der geklinkerte Giebel gehört zum Haus Nr. 229. Hier eröffnete Max Singer 1955 seinen Malerbetrieb. Zwischen den beiden Häusern gibt es einen Zugang zu den Resten der Bunkeranlage um Unterland.

Minimauso
Beiträge: 226
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:37
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Minimauso » Mo 26. Nov 2018, 14:12

Hallo zusammen,

hm, bin jetzt doch recht brummig, weil ich diesmal gar nichts mit dem Rätselhinweis anfangen konnte... also mal recherchiert...es geht um den Bremer Freimarkt...soll wohl etwas ähnliches sein, wie das Oktoberfest in München... Nun denn, ich bin ein Sauerländer (da, wo Eure Weihnachtsbäume herkommen ;-) ) Gucke ich mir jetzt das Foto vom Rätsel an, tja...ganz ehrlich...kann auf dem Oberland irgendwo sein, aber auch im Unterland, grummel... Also zumindest in einem Punkt werde ich ganz bestimmt Recht haben: Es ist ganz bestimmt auf Helgoland und nicht auf der Düne, schmunzel ;-)


Liebe Grüße
Minimauso

Hans-Jürgen
Beiträge: 50
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 12:41
Kontaktdaten:

Re: 25.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitrag von Hans-Jürgen » Mo 26. Nov 2018, 15:11

Das Haus gehört zu den ältesten Bauten auf Helgoland und steht in der Bremer Strasse. Es gehört zu dem Prototypen-Ensemle, die als allererste Häuser direkt unterhalb des Falms erbaut wurden. Sie waren im EG ursprünglich als Ladengeschäfte konzipiert.
Vom Oberland herab, am Falm stehend, kann man diese Häuser sehr einfach an der Dachform erkennen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast