4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Für die Rätselfreunde

4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Thorsten Falke » Mo 5. Nov 2018, 03:16

Hallo Rätselfreund!
Weiß ich gar nicht so genau: war schon geschlossen, da war der 1. FC Hansa Rostock noch Verein der DDR?
Viel Erfolg beim Rätseln wünscht Dir
Thorsten
Benutzeravatar
Thorsten Falke
Administrator
 
Beiträge: 815
Registriert: Fr 6. Mär 2009, 00:51

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Frank Botter » Mo 5. Nov 2018, 11:13

Ein wunderbares Rätsel. Dieses Fenster befindet sich an der Giebelseite eines Hauses in der Schifferstraße, von Kaufmann kommend an der linken Seite, Ecke Bi de Spukkerbu. Ursprünglich war dieses Haus als Restaurant und Gäststätte "Hansa Hof" von Familie Janssen gebaut worden, Ende der 50er Jahre, also gleich im Wiederaufbau. Hier fanden viele Feierlichkeiten statt und auch die Vereine nutzten die Räumlichkeiten für ihre Sitzungen. So befand sich hinter dem abgebildeten Fenster ein kleiner Gastraum, in dem vieles Wichtige und Unwichtige besprochen wurde. Man erzählt sich, dass dort Ende der 50er Jahre, um den 28.12. herum, die Feuerwehr ihr Stiftungsfest feiern wollte. Die Gastronomie habe dafür ein kaltes Büfett produziert und dieses wurde in dem kleinen Gastraum deponiert, die Fenster leicht geöffnet (waren ja noch die berühmten Dreh-Kipp-Fenster, wie sie in fast allen Häusern Verwendung fanden). Zu dieser Zeit wurde am Sonnabend noch bis mittags gearbeitet und einige Handwerker kamen wohl vom Südhafen, gingen durch die Schifferstraße und mussten an diesem Fenster vorbei. Weil die Fenster offen standen, klettere einer dort hoch und sah sich einer Pracht von kulinarischen Donnerschlägen gegenüber. Er informierte seine Moats und schwuppdiwupp wurde der Hunger gestillt. Es nahte Ungemach, in Person der Wirtin Alice Janssen und die Handwerker sprangen aus dem Fenster zurück auf die Straße. Nur einem gelang es nicht gleich, er verhedderte sich am Fenstergriff und dabei ging auch noch die Fensterscheibe kaputt. Der Flüchtende blieb aber unerkannt. Man erzählt sich, dass der Malermeister Gerhold den Auftrag für die Notverglasung erhielt, aber seine Gesellen schon alle im Wochenende waren. Es hielten sich aber immer ein paar Handwerker auf ein Feierabendbier und Spiegeleier bei Irene und Winifried Sander auf, die einen kleinen Winkelausschank in ihrem Laden am Lung Wai betrieben. Dort soll Hermann hingegangen sein. Ohne viel Widerstand meldeten sich drei Helfer, nämlich die Einsteiger, und halfen bei der Notverglasung. Sie ließen sich von der Wirtin dann auch noch ein Bier ausgeben und nahmen einen kleinen Geldbetrag in Empfang, der selbstverständlich gleich verlötet wurde.

Später pachtete das Ehepaar Hartmann das Restaurant, das zwischenzeitlich eine überdachte Terrasse erhielt (heute Postfachanlage). Es folgte das Ehepaar Borower. Zuletzt wurde das Restaurant von Hella und Uwe Oelrichs geführt, bevor es letztlich zur Postdienststelle umfunktioniert wurde. Hier ist die Postfachanlage beheimatet, nachdem das ehemalige Postamt verkauft und zu einem Lebensmittelgeschäft umgebaut wurde. Ferner befindet sich dort die Auslieferung der Brief- und Paketpost.

Die Antwort war zwar ein bisschen länger, aber ich denke das ist in Ordnung.
Eine schöne Woche wünscht,
Frank
Frank Botter
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 9. Mär 2009, 21:31

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Uwe Arenz » Mo 5. Nov 2018, 12:08

Das Fenster befindet sich im Bereich der Postschließfach-Anlage, Unterland, gegenüber dem Hauptgeschäft von Henry Kaufmann.
Grüße vom Uwe Arenz
Uwe Arenz
 
Beiträge: 142
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 13:44

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Minimauso » Mo 5. Nov 2018, 13:20

Hallo zusammen,


ganz ehrlich, meine Antwort hätte nur heißen können "irgend ein Restaurant oder ne Kneipe auf Helgoland" :oops: Danke an Frank Botter für die tolle Erklärung und hach, was trauere ich noch Hella und Uwe Oelrichs nach. Mein (jetzt Ex) Mann und ich hatten bis zu Uwes Tod liebend gerne dort im Urlaub bei Hella und Uwe gegessen und ich denke sehr, sehr gerne an die beiden zurück. Egal, ob es das leckere Essen war, das Uwe gezaubert hatte und überhaupt die liebenswerte Art von den beiden :)

Liebe Grüße
Minimauso
Minimauso
 
Beiträge: 220
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:37

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon hdc » Mo 5. Nov 2018, 21:25

Hallo zusammen ,
kann zwar nichts zu Rätsel beitragen , aber ich finde alleine die Lösung ( oder den Lösungsvorschlag ) von Frank und deren Erklärung einfach SUPER .

Gruß aus Ostfriesland
Heinz-Dieter HDC
hdc
 
Beiträge: 46
Registriert: Do 15. Jun 2017, 21:51

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon UweN » Mo 5. Nov 2018, 23:05

Zum Einen habe ich es echt nicht gewußt. Zum Anderen danke ich Frank für die ausführlichen Informationen.
Und drittens freue ich mich schon darauf, in Kürze mal einen Ort kennen zu lernen, den ich tatsächlich auf der Insel noch nicht gesehen habe.
Gruss. Uwe
UweN
 
Beiträge: 288
Registriert: So 8. Aug 2010, 20:31

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Knieper1943 » Mo 5. Nov 2018, 23:35

Kann man einer so ausführlichen Erklärung eines Helgoländers, und Ex-Bürgermeisters widersprechen?
Ich besuche zwar seit 1980 fast jährlich Helgoland, aber dieses Fenster habe ich nicht auf dem Schirm.
Ich schließe mich blind Frank an.
Gruß Peter
Knieper1943
 
Beiträge: 113
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:50

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Mr.Bean » Di 6. Nov 2018, 06:06

Auch wenn Frank sicher recht hat war mein erster Impuls auf das Fenster der ehemaligen Gaststätte Nautilus im Oberland zu tippen.
Mr.Bean
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 07:21

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Der Neue » Di 6. Nov 2018, 08:14

Guten Morgen, stimmt, ich habe auch zuerst an Nautilus gedacht, aber dann viel mir ein, daß ich dieses Fenster sehe, wenn ich zum Postfach gehe. Also zur Postfachanlage, dort ist dieses Fenster zu finden.
Der Neue
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 05:24

Re: 4.11.. Das Rätsel. Antworte hier!

Beitragvon Manni » Di 6. Nov 2018, 12:16

Leider Null Ahnung wo das ist und abschreiben gilt nicht.
Aber die Erklärung von Frank Botter ist zu herlich und und zaubert mir ein leichtes schmunzeln aufs Gesicht.
Eine schöne Geschichte.


Gruß Manfred
Manni
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 10:16

Nächste

Zurück zu Sonntagsrätsel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste